Menu

Kaloba Erkältungssymptome

Erkältung: Leitfaden für den Umgang mit erkälteten Kindern

Kinder erkranken häufig an grippalen Infekten. Bis zu 8 Erkältungen jährlich gelten für Kinder in Kindergarten- und Volksschulalter als normal. Häufig werden Antibiotika verordnet, was bei viralen Infekten nichts nützt.

Schon wieder krank? Die Kleinen im Kindergarten- und Volksschulalter sind leider allzu häufig von Erkältungen betroffen. Abgesehen davon, dass uns die kleinen Kranken leidtun, ist es für viele berufstätige Eltern häufig eine große Herausforderung, die Pflege des erkälteten Kindes zu gewährleisten. Kein Wunder also, dass vielen Menschen daran gelegen ist, dass ihre Kinder möglichst rasch wieder gesund sind. Pflanzliche Arzneimittel können dabei erfolgreich unterstützen.

Wie häufig ist eine Erkältung bei Kindern normal?

Bis zu acht Infekte im Jahr sind bei Kindergarten- und Volksschulkindern durchaus als normal einzustufen. Bis zum Alter von zehn Jahren sind die Kleinen einfach häufiger krank als Erwachsene. Das liegt daran, dass das Abwehrsystem des Körpers erst in diesem Alter als ausgereift gilt. Bis dahin, trainiert das kindliche Immunsystem quasi an den Erregern, die es mehrmals im Jahr bekämpft. Sollte ein Kind besonders lange oder häufiger im Jahr erkranken, ist eine ärztliche Untersuchung jedoch unerlässlich.

Was sind die Auslöser von Kindererkältungen?

Die Auslöser für Halsweh, Husten und Co. bei Kindern sind so gut wie immer Viren. Diese Information ist wichtig, denn häufig von Eltern gewünschte Antibiotika wirken defacto nicht gegen Viren. Antibiotika bekämpfen ausschließlich Bakterien, die nur in äußersten Ausnahmefällen verantwortlich für eine Erkältung sind. Bakterielle Infektionen können jedoch in Folge einer ursprünglich viral bedingten Infektion entstehen. Das ist der Grund, weshalb auch an sich banale Erkältungen bei Kindern altersgerecht behandelt werden sollten. Mehr dazu unten.

Was sind die ersten Anzeichen für Erkältungen bei Kindern?

Wenn Sie folgendes an Ihrem Kind bemerken, könnte es sein, dass sich eine Erkältung anbahnt:

Erkältungssymptome von Kindern

Wenn die Erkältung voll ausgebrochen ist, zeigen sich bei Kindern zumeist die folgenden Symptome:

Nase

Die Nase ist verstopft. Der Schnupfen gehört zu den Leitsymptomen der kindlichen Erkältungen.

Hals

Halsschmerzen können beim Ausbruch der Erkältung deutlich spürbar sein.

Lunge

Auch trockener Reizhusten kann sich als Symptom des grippalen Infekts zeigen.

Befinden

Erkältete Kinder fühlen sich oft abgeschlagen und müde. Auch Gliederschmerzen können sie plagen.

Temperatur

Erhöhte Temperatur oder leichtes Fieber können ebenso Teil der Erkältungssymptome sein.

Wie lange dauert die Erkältung bei Kindern?

Der Verlauf von Erkältungen ist bei Kindern sowie Erwachsenen relativ ähnlich. Eine kindliche Erkältung dauert zwischen sieben und neun Tagen. Einen genauen Überblick über den Verlauf von Erkältungen können Sie sich hier verschaffen.

Welche Komplikationen kann es geben, wenn mein Kind erkältet ist?

Wird eine viral bedingte Erkältung nicht behandelt, so kann sich als Komplikation eine sogenannte sekundäre „Superinfektion“ ergeben. Davon spricht man dann, wenn das durch Viren beeinträchtigte Gewebe der Schleimhäute nun zusätzlich von Bakterien besiedelt ist. Das kann im schlimmsten Fall zu einer Lungenentzündung führen. Sie sollten daher darauf achten, dass sich Ihr Kind wirklich auskuriert. Sport ist in dieser Zeit tabu.

Wie kann ich mein Kind bei Erkältungen gut unterstützen?

Sie können Ihr Kind dabei unterstützen, schneller wieder gesund zu werden bzw. keine Komplikationen durch die Erkältung zu entwickeln, indem Sie die kindliche Erklärung auf natürliche Weise mit pflanzlichen Arzneimitteln behandeln. Mit dem Kaloba-Sirup steht hier ein sicheres, wirksames Mittel für die Bekämpfung von Atemwegsinfekten zur Verfügung, das in mehreren Studien beweisen konnte, dass es für Kinder ab einem Jahr äußerst sicher und gut verträglich ist. Der Sirup schmeckt darüber hinaus angenehm und ist mit der enthaltenen Dosierkappe einfach zu verabreichen, was die Therapie des erkälteten Kindes deutlich vereinfacht. Ein zeitgerechter Einsatz des pflanzlichen Präparats kann nicht nur die Krankheitsdauer verkürzen und die Symptome lindern, sondern vor allem einer bakterielle Zusatzinfektion vorbeugen.

Zusätzlich können Sie Ihren kleinen Liebling mit klassischen Hausmitteln unterstützen:

Nicht jedes Hausmittel bei erkälteten Kindern zu empfehlen

Auch wenn Essigpatscherl und Zwiebelwicken sowohl beliebte als auch wirksame Hausmittel bei Erkältungen von Kindern sind, gibt es eine Erkältungsunterstützung, auf die Erwachsene setzen, die für Kinder jedoch nicht geeignet ist: Die Anwendung von ätherischen Ölen. Bestimmte ätherische Öle – vor allem Kampfer und Menthol – können in Duftlampen, als Inhalation oder auf die Haut aufgetragenen schwerwiegende Nebenwirkungen hervorrufen und im schlimmsten Fall sogar zu Atemstillstand führen. Bitte informieren Sie sich vor der Anwendung von ätherischen Ölen immer über empfohlene Altersgrenzen.

Auch der ansonsten bei Erkältungen beliebte Unterstützer Honig einet sich nicht für kleine Kinder. Kinder unter einem Jahr sollten auf keinen Fall Honig zu sich nehmen, denn für ihr unreifes Immunsystem kann ein bestimmter Erreger im Honig zu Botulismus führen.

Welche Besonderheiten muss ich beachten, wenn mein Kind erkältet ist?

Sind die Erkältungssymptome Ihres Kindes über mehrere Tage unverändert oder ist das Fieber ungewöhnlich hoch bzw. steigt sprunghaft an, so sollte auf jeden Fall der behandelnde Kinderarzt kontaktiert werden.

Quelle:

The Journal of Pediatrics – Honey and other environmental risk factors for infant botulism (abgerufen: 18.02.2020) 

Darreichungsformen und Packungsgrößen

Kaloba®-Sirup: 100 ml

Kaloba®-Tropfen: 20 ml, 50 ml

Kaloba® 20 mg-Filmtabletten: 21 Stk., 42 Stk.

Kaloba®-Sirup
Der Sirup ist Dank des angenehmen Geschmacks besonders für Kinder ab 1 Jahr geeignet und erleichtert somit Eltern die Behandlung ihrer Kleinen.
Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren:  3-mal täglich 7,5 ml
Kinder im Alter von 6-12 Jahren: 3-mal täglich 5 ml
Kinder im Alter von 1-5 Jahren: 3-mal täglich 2,5 ml

Kaloba®-Tropfen
Sind für Kinder ab 1 Jahr geeignet.
Kinder von 1-5 Jahren: 3 x täglich 10 Tropfen
Kinder von 6-12 Jahren: 3 x täglich 20 Tropfen
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3 x täglich 30 Tropfen.

Kaloba® 20 mg-Filmtabletten
Können ab dem 6. Lebensjahr eingenommen werden.
Kinder von 6-12 Jahren: 2 x täglich 1 Filmtablette
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3 x täglich 1 Filmtablette

 

Gebrauchsinformation

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Diese Themen könnten Sie interessieren:

Anmeldung Magazin Pflanzlich

Hier können Sie sich für den E-Mail-Versand unseres Magazins Pflanzlich anmelden. Füllen Sie einfach folgendes Feld aus und Sie erhalten die aktuellsten Informationen aus dem Haus der Phytotherapie.

Ja, ich will das Magazin Pflanzlich kostenlos per E-Mail erhalten:

Magazin Pflanzlich Frühling Sommer