Menu

Crataegutt Herzleistung

Müdigkeit

Jeder kennt das Gefühl von Müdigkeit: Manchmal sind es Schlafprobleme, oder aber auch ein langer anstrengender Arbeitstag, der Müdigkeit auslöst. Es ist also normal, dass wir uns ab und zu schlapp und ausgelaugt fühlen. Bedenklich wird es allerdings, wenn Sie trotz ausreichendem Schlaf ständig müde sind. Das kann auf eine gesundheitliche Störung hindeuten und sollte näher begutachtet werden. Welche Krankheiten Müdigkeit zugrunde liegen kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Anzeichen von Müdigkeit

Müdigkeit Grundlagen

Müdigkeit ist an sich eine natürliche Funktion des Körpers, die uns signalisiert, dass wir Ruhe benötigen. Es ist demnach keine Krankheit, sondern eine hilfreiche Information. Unser Körper sagt uns: „Halt! Stopp! Ich brauche eine Pause.“ Folglich sollten wir auf unseren Körper hören, sich ausruhen und für genügend Nachtschlaf sorgen.

Wenn es allerdings zu einer dauerhaften Müdigkeit kommt, gerät der Körper aus dem Gleichgewicht und das reduziert seine Belastbarkeit. Ursachen dafür können verschieden sein (unten dazu mehr). Meist wird die allgemeine Lebensqualität bei chronischer Müdigkeit stark eingeschränkt. Denn zu körperlichen Symptomen ruft Müdigkeit oft auch psychische Beschwerden hervor. Obwohl jeder Mensch Müdigkeit anders und subjektiv empfindet, kann man die häufigsten Anzeichen zusammenfassen:

Müdigkeit kann viele Ursachen haben

Warum ist man müde? Eine Frage mit unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten, die von Schlafentzug bis zu einer ernsthaften Erkrankung reichen kann. Oft liegt der Müdigkeit allgemein ein ungesunder Lebensstil zu Grunde. Die Ursachen können sein:

Wann zum Arzt bei Müdigkeit?

Wenn Sie einen gesunden Lebensstil mit ausgewogener Ernährung, genügend Schlaf und Bewegung betreiben und sich dennoch müde und erschöpft fühlen, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen. Denn ständige Müdigkeit kann auf eine Krankheit und gesundheitliche Probleme hindeuten. Also besser Sie fragen einen Arzt um Rat.

Erkrankungen als Grund für Müdigkeit

Müdigkeit kann auch durch einige Krankheiten ausgelöst werden: Hier sind die wichtigsten Beispiele zusammengefasst:

Herzschwäche (Herzinsuffizienz) 

Wie der Name schon sagt, ist bei der Herzschwäche das Herz geschwächt. Es kann nicht genügend Blut für eine ausreichende Sauerstoffversorgung pumpen. Dabei können unterschiedliche Ursachen eine Herzschwäche auslösen, wie zum Beispiel eine Verengung der Herzgefäße. Die verschiedensten Behandlungen einer Herzschwäche setzen alle daran das Herz zu stärken. Pflanzliche Arzneimittel können auch helfen das Herz zu kräftigen.

Infektionen

Virale oder bakterielle Infektionen, wie Grippe oder Erkältung belasten das Immunsystem, wenn es versucht gegen körperfremde Krankheitserreger anzukämpfen. Sie führen meist zu Erschöpfung und Müdigkeit, die auch nach Abklingen der Infektion noch anhalten können.

Schlafapnoe

Die Schlafapnoe ist durch nächtliche Atemstillstände gekennzeichnet, die den Schlaf immer wieder unterbrechen. So ist keine erholsame Nachtruhe gegeben und Betroffene leiden unter Tagesmüdigkeit.

Psychische Krankheiten

Seelische Krankheiten, wie Depression oder Angststörung  können auch mit vermehrter Müdigkeit einhergehen.

Krebs

Viele Krebserkrankungen verursachen Müdigkeit. Zudem sind Krebstherapien, wie zum Beispiel die Chemotherapie belastend und beanspruchen den Körper. Als Nebenwirkung verursachen sie also auch Müdigkeit.

Blutarmut (Anämie)

Häufige Symptome der Blutarmut sind Kopfschmerzen, Schwindel, Leistungsunfähigkeit und verstärktes Müdesein. Sie werden durch eine Sauerstoffunterversorgung im Körper verursacht. Jedoch gibt es unterschiedliche Ursachen: ein Mangel an Eisen, B12 oder Folsäure können Blutarmut hervorrufen. Besonders Frauen in der Schwangerschaft oder während ihrer Monatsblutung sind betroffen.

Stoffwechselerkrankungen

Stoffwechselkrankheiten, wie zum Beispiel Schilddrüsenunterfunktion oder auch Diabetes mellitus sind durch Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Energiemangel gekennzeichnet.

Behandlungsmöglichkeiten bei Müdigkeit

Um Müdigkeitsattacken im Alltag vorzubeugen und sich fit zu halten, haben wir einige Empfehlungen für Sie:

Mit diesen Hilfestellungen können Sie ihrer Müdigkeit entgegenwirken. Liegt allerdings eine Erkrankung der Müdigkeit zu Grunde, sollten Sie in Absprache mit Ihrem Arzt eine individuelle Therapie in Erwägung ziehen.

Quelle:

DEGAM Leitlinie Müdigkeit (Stand: November 2017)

 

Darreichungsformen und Packungsgrößen

Crataegutt®-Herz-Kreislauf-450mg-Tabletten: 60 Stk.

Crataegutt®-Herz-Kreislauf-Tropfen: 50 ml, 100 ml, 250 ml

 

Gebrauchsinformation

Flüssigkeit und Filmtabletten zum Einnehmen. Traditionelles pflanzliches Arzneimittel mit dem Extrakt aus Weißdorn zur Anwendung bei beginnender altersbedingter Leistungsverminderung des Herzens mit Symptomen wie Abgeschlagenheit und Müdigkeit bei Belastung. Dieses Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Verwendung für das genannte Anwendungsgebiet registriert ist. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Diese Themen könnten Sie interessieren:

Anmeldung Magazin Pflanzlich

Hier können Sie sich für den E-Mail-Versand unseres Magazins Pflanzlich anmelden. Füllen Sie einfach folgendes Feld aus und Sie erhalten die aktuellsten Informationen aus dem Haus der Phytotherapie.

Ja, ich will das Magazin Pflanzlich kostenlos per E-Mail erhalten:

Magazin Pflanzlich Frühling Sommer