Menu

8 Krankheiten des Herzens

Unser Herz pumpt Blut durch die Gefäße und erfüllt die wichtigste Lebensfunktion unseres Körpers. Doch es kann von angeborenen oder erworbenen Krankheiten betroffen sein. Hier finden Sie 8 Herzkrankheiten im Überblick.

100.000 Mal pro Tag schlägt unser Herz in etwa. Dabei erzeugt es das charakteristische Pochen. Doch nicht immer erfüllt das Herz seine Funktionen einwandfrei, denn es gibt bestimmte Krankheiten, die das Herz einschränken.

Herzkrankheit 1: Herzklappenfehler

Unser Herz ist mit insgesamt vier Herzklappen ausgestattet. Sie öffnen und schließen sich während des Herzschlages und regulieren damit die Blutzufuhr und die Blutabfuhr des Herzens. Außerdem sind sie verantwortlich dafür, dass das Blut in die richtige Richtung fließt. Es kann aber sein, dass eine oder mehrere Herzklappen nicht mehr richtig schließen oder dass sie sich verengen. In diesem Fall spricht man von einem Herzklappenfehler. Ein solcher Fehler kann angeboren sein oder aufgrund von Entzündungen, einer Autoimmunerkrankung oder durch altersbedingte Prozesse entstehen.

Herzkrankheit 2: Herzrhythmusstörungen

Ist der Rhythmus unseres Herzens gestört, spricht man von Herzrhythmusstörungen. Diese können sowohl harmlos als auch behandlungsbedürftig sein. Denn manche Formen können das Schlaganfallrisiko erhöhen. Es gibt viele verschiedene Arten und Sonderformen der Herzrhythmusstörungen. Zu den bekanntesten Herzrhythmusstörungen gehören:

Herzkrankheit 3: Endokarditis

Bei dieser Herzkrankheit handelt es sich um eine bakterielle Entzündung der Herzinnenhaut. Die oft von Staphylokokken und Streptokokken ausgelöste Entzündung betrifft auch die Herzklappen, die von der Herzinnenhaut ausgekleidet werden. Diese Form der Herzkrankheit sollte schnellstmöglich erkannt und mit Antibiotika behandelt werden, um schwerwiegende Folgen zu verhindern.

Herzkrankheit 4: Herzschwäche

Die Herzschwäche (medizinisch Herzinsuffizienz genannt) ist eine Herzkrankheit, bei der das Herz nicht ausreichend Blut in den Kreislauf pumpt. Dadurch wird der Körper mit Sauerstoff und Nährstoffen unterversorgt, was sich in Form von Luftnot, Schwäche und Abgeschlagenheit zeigt. Betroffene bemerken diese Symptome anfangs bei intensiver Bewegung oder beim Sport, doch die Herzschwäche kann dazu führen, dass die Beschwerden später auch in Ruhe wahrgenommen werden. 

Herzkrankheit 5: Koronare Herzkrankheit

Diese Herzkrankheit bedeutet, dass sich die Herzkranzgefäße verengen. Die koronare Herzkrankheit sollte bestmöglich früh erkannt werden, da ein angepasster und gesunder Lebensstil die Prognose dieser Herzkrankheit begünstigt. Das ist insofern wichtig, als dass ein fortgeschrittenes Stadium dieser Erkrankung zu einem Herzinfarkt oder anderen lebensbedrohlichen Fehlfunktionen im Körper führen kann.

Herzkrankheit 6: Herzinfarkt

Ein Herzinfarkt entsteht in Folge eines Verschlusses in den Herzkranzgefäßen. Er wird auch als akutes Koronarsyndrom bezeichnet. Ein Herzinfarkt kann zum Tod führen und gilt daher als Notfall, der unmittelbar ärztlich behandelt werden muss. Wichtig zu wissen ist, dass etwa 90 Prozent aller Herzinfarkte aufgrund des Lebensstils ausgelöst werden. Informieren Sie sich daher hier darüber, wie Sie Ihr Herz gesund halten können.

Herzkrankheit 7: Funktionelle Herzbeschwerden

Funktionelle Herzbeschwerden sind im Grunde keine Herzkrankheit im eigentlichen Sinne, denn man spricht dann von ihnen, wenn das Organ prinzipiell gesund ist, aber Betroffene Herzbeschwerden verspüren. Diese können von Enge im Brustkorb über Herzstechen, Zittern, Schwitzen bis hin zu Herzstolpern reichen. Funktionelle Herzbeschwerden können Folge von Angststörungen oder anderen psychischen Erkrankungen sein.

Herzkrankheit 8: Herzmuskelentzündung (Myokarditis)

Eine Herzmuskelentzündung oder auch Myokarditis genannt äußert sich oft ohne auffällige Beschwerden wie Herzrasen, Fieber und Gliederschmerzen. Generell wird zwischen der infektiösen und nicht-infektiösen Myokarditis unterscheiden: Mögliche Ursache der nicht-infektiösen Myokarditis können Giftstoffe oder Allergene sein. Eine infektiöse Myokarditis wird häufig durch Krankheitserreger im Zuge einer Erkältung oder Grippe ausgelöst. Besonders wichtig ist es also sich während einer Erkältung zu schonen und auf jegliche Art von Sport zu verzichten. Denn Sport bei Erkältung kann eine Myokarditis begünstigen und lebensbedrohliche Folgen mit sich ziehen. Beispielsweise kann es in schweren Fällen zum Herztod oder Herzrhythmusstörungen kommen.

Altersbedingte Leistungsverminderung des Herzens

Im Alter kann die Leistung des Herzens langsam abnehmen. Betroffene fühlen sich dann rascher müde und nicht mehr so leistungsfähig. Um möglichst lange fit und aktiv zu bleiben, finden Sie in unserem Herzgesundheitsratgeber wichtige Tipps.

Quelle:

Baenkler, H.-W. et al: Duale Reihe: Innere Medizin, Thieme Verlag, Stuttgart, 3. Auflage, 2013

Darreichungsformen und Packungsgrößen

Crataegutt®-Herz-Kreislauf-450mg-Tabletten: 60 Stk.

Crataegutt®-Herz-Kreislauf-Tropfen: 50 ml, 100 ml, 250 ml

 

Gebrauchsinformation

Flüssigkeit und Filmtabletten zum Einnehmen. Traditionelles pflanzliches Arzneimittel mit dem Extrakt aus Weißdorn zur Anwendung bei beginnender altersbedingter Leistungsverminderung des Herzens mit Symptomen wie Abgeschlagenheit und Müdigkeit bei Belastung. Dieses Arzneimittel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Verwendung für das genannte Anwendungsgebiet registriert ist. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Diese Themen könnten Sie interessieren:

Anmeldung Magazin Pflanzlich

Hier können Sie sich für den E-Mail-Versand unseres Magazins Pflanzlich anmelden. Füllen Sie einfach folgendes Feld aus und Sie erhalten die aktuellsten Informationen aus dem Haus der Phytotherapie.

Ja, ich will das Magazin Pflanzlich kostenlos per E-Mail erhalten:

Magazin Pflanzlich